cc01 cc02 cc03 cc04 cc05 cc06 cc07 cc08 cc09 cc10 cc11

Das Kyoto-Protokoll setzt verbindliche Ziele für die Industrieländer und die Europäische Gemeinschaft zur Verringerung der Treibhausgasemissionen.

(Die erste Verpflichtungsperiode des Kyoto-Protokolls lief zwischen 2008 und 2012. Das Kyoto-Protokoll wurde bis zum Jahr 2020 verlängert, während sein Nachfolger verhandelt wird.)

Denn nach mehr als 150 Jahren industrieller Aktivitäten tragen diese Länder die Hauptverantwortung für die derzeitigen hohen Treibhausgasemissionen. Deswegen müssen sie auch einen größeren Beitrag leisten als die Entwicklungsländer. Sie werden im Anhang 1 des Kyoto-Protokolls aufgelistet und oft „Anhang-1-Parteien“ genannt.

Anhang-1-Parteien
Dazu gehören: Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Europäische Gemeinschaft, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russische Föderation, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn, Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland.

Nicht-Anhang-1-Parteien
Die restlichen Beitrittsländer sind: Afghanistan, Albanien, Algerien, Angola, Antigua und Barbuda, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Ägypten, Äquatorialguinea, Äthiopien, Bahamas, Bahrain, Bangladesch, Barbados, Belize, Benin, Bhutan, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Botsuana, Brasilien, Burkina Faso, Burundi, Chile, China, Cookinseln, Costa Rica, Côte d'Ivoire, Dschibuti, Dominica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Eritrea, Fidschi, Gabun, Gambia, Georgien, Ghana, Grenada, Guatemala, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Haiti, Honduras, Indien, Indonesien, Iran, Israel, Jamaika, Jemen, Jordanien, Kambodscha, Kamerun, Kap Verde, Kasachstan, Katar, Kenia, Kiribati, Kirgisistan, Kolumbien, Komoren, Kongo, Kuba, Kuwait, Laos, Lesotho, Libanon, Liberia, Libysch-Arabische Dschamahirija, Madagaskar, Malawi, Malaysia, Malediven, Mali, Malta, Marshallinseln, Mauretanien, Mauritius, Mazedonien, Mexiko, Mikronesien, Mongolei, Montenegro, Marokko, Moldau, Mosambik, Myanmar, Namibia, Nauru, Nepal, Nicaragua, Niger, Nigeria, Niue, Nordkorea, Oman, Pakistan, Palau, Panama, Papua-Neuguinea, Paraguay, Peru, Philippinen, Ruanda, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Samoa, San Marino, São Tomé und Príncipe, Saudi-Arabien, Senegal, Serbien, Seychellen, Sierra Leone, Singapur, Salomonen, Sambia, Simbabwe, Sri Lanka, Südafrika, Sudan, Südkorea, Suriname, Swasiland, Syrien, Tadschikistan, Thailand, Timor-Leste, Togo, Tonga, Trinidad und Tobago, Tschad, Tunesien, Tansania, Turkmenistan, Tuvalu, Uganda, Vereinigte Arabische Emirate, Uruguay, Usbekistan, Vanuatu, Venezuela, Vietnam, Zentralafrikanische Republik, Zypern.  

LANGUAGE

Certified Coolness: Cool living on a cool planet