cc01 cc02 cc03 cc04 cc05 cc06 cc07 cc08 cc09 cc10 cc11

Treibhausgase absorbieren und emittieren Strahlung im thermischen Infrarot-Bereich der Atmosphäre. Ohne sie hätte die Erde eine durchschnittliche Temperatur von ca. minus 15°C und wäre also unbewohnbar.

Durch menschliche Aktivitäten erhöht sich das Niveau der Treibhausgase in der Atmosphäre. Die schädlichsten Treibhausgase sind:
• Kohlenstoffdioxid (CO2)
• Methan (CH4)
• Distickstoffmonoxid (N2O)

Kohlenstoffdioxid (CO2)
(im normalen Sprachgebrauch auch Kohlendioxid)
Kohlenstoffdioxid entsteht bei der Atmung von Pflanzen, Tieren, Pilzen und Mikroorganismen. Darüber hinaus entsteht es bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe. Es wird von den Pflanzen bei der Photosynthese zu Zucker verarbeitet.

Die Ozeane können etwa ein Drittel aller vom Menschen erzeugten CO2-Emissionen absorbieren. Jedoch nimmt diese Fähigkeit bei höherer Wassertemperatur ab.

Die Konzentration von atmosphärischem Kohlenstoffdioxid erhöhte sich um etwa 35% seit 1750.

Methan (CH4)
Methan wird erzeugt durch Land- und Forstwirtschaft, Massentierhaltung, Klärwerke, Mülldeponien, Erdgasförderung usw. Methan ist ein relativ starkes Treibhausgas. In einem Zeitraum von 100 Jahren wirkt es 21-mal stärker als die gleiche Menge Kohlenstoffdioxid.

Die Methan-Konzentration erhöhte sich um etwa 150% seit 1750.

Distickstoffoxid (N2O)
Allgemein bekannt als „Lachgas“ wird Distickstoffoxid hauptsächlich durch Viehhaltung und Düngemittel erzeugt. Distickstoffoxid ist ein sehr starkes Treibhausgas. In einem Zeitraum von 100 Jahren wirkt es 298-mal stärker als die gleiche Menge Kohlendioxid.

Die Distickstoffoxid-Konzentration erhöhte sich um etwa 16% seit 1750.

LANGUAGE

Certified Coolness: Cool living on a cool planet