cc01 cc02 cc03 cc04 cc05 cc06 cc07 cc08 cc09 cc10 cc11



Um CO2-Emissionen zu reduzieren, müssen wir unsere Gewohnheiten ändern. Was nicht bedeutet, dass wir auf alles verzichten müssen, was uns das Leben schön macht. Technikfeindlichkeit ist nicht die Lösung. Das Problem sind die fossilen Brennstoffe und die Tierzucht. Wir sind der Lösung ein großes Stück näher, wenn wir in der Lage sind, unseren Energiebedarf mit erneuerbaren Energien zu decken und den Fleischverbrauch auf ein klimaverträgliches Niveau zu reduzieren.

Weiterlesen ...

Der hohe CO2-Ausstoß in die Erdatmosphäre führt zur Erwärmung der Erde mit den bereits jetzt erlebbaren Folgen. Unabhängig davon, an welchem Ort der Erde CO2 zugeführt wird, betrifft es den ganzen Planeten. Im Umkehrschluss: Wo auch immer auf der Erde Emissionen eingespart werden, hilft es der Klimastabilisierung. Das ist der Grundgedanke des CO2-Ausgleichs – im Englischen auch als „Offsetting“ bezeichnet: Emissionen werden dort eingespart, wo es am einfachsten und wirtschaftlich am günstigsten ist.

Weiterlesen ...

Wenn man über Klimawandel und das Kyoto-Protokoll spricht, kann es schnell zum „Buchstabensalat“ kommen: UNFCCC, CDM, JI, IPCC usw. Was verbirgt sich hinter diesen Abkürzungen? Hier − erstmal ganz vereinfacht − der Überblick.

Weiterlesen ...

LANGUAGE

Certified Coolness: Cool living on a cool planet